Anmeldung

(nur registrierte Mitglieder)

Das Steinebuch oder der Weg zur breiteren Auffassung, Band II, I Teil

Das ist die Einführung in die Anthropotheosophie. Die Bewusstheit des gegenwärtigen Menschen unterscheidet sich merklich von der Bewusstheit der Menschen, die vor ein paar tausend oder sogar hundert Jahren lebten, besonders in Europa. Der ausgebildete Mensch denkt , daher müssen ihm auch Erklärungen geliefert werden. Die Wissenschaft bringt ans Tageslicht immer mehr davon, worüber früher nur die Eingeweihten Bescheid wussten. Allerdings ist die Wissenschaft noch nicht imstande, diese Informationen so zu erklären, wie sie es erklären konnten.

Warum wurde dieser Teil ins ’’Steinebuch“ aufgenommen?

Der Grund dafür ist die Tatsache, dass sich die Mineralientherapie der Zukunft schon jetzt mit den Kristallstrukturen befasst, die mentale Strukturen des Menschen zu verändern helfen. Sie wird diese Arbeit auch weiter fortsetzen. Wenn dieser Prozess konsequent und richtig vollzogen wird, fördert er ganz natürlich Veränderung und Bewusstwerdung. Jedoch das ist nicht ausreichend. Man muss Bescheid darüber wissen, was, wie und warum geschieht und wie es weiter geht.

Derjenige, der weiss und demnach handelt, ist unbesiegbar. Das ist eine der Regel von Eingeweihten.

Das Buch erzählt daher über kosmische Einflüsse in der gegenwärtigen Zeitperiode, über die Wirkung des Mondes in der Übergangszeit, über das Bewusstsein und seine möglichen Formen oder Nicht-Formen, Im Buch werden Gespräche mit unsichtbaren Welten und Steinen, Struktur der unsichtbaren Welten geschildert, Seele, Geist und noch vieles besprochen, was anfängende Suchende und Sucher wissen sollten, um sich zurechtzukommen und fähig zu sein, immer aktiver werdendes Geistesgeschäft vom Wahren unterscheiden zu können.

 

ILGEVIČIENĖ, Audronė. Akmenų knyga, arba Žingsnis į platesnį suvokimą. Band 2, Teil 1. Vilnius: Tiamata, 2006. 221 p. ISBN 9955-649-23-2 (allgemein); ISBN 9955-9915-1-8.

Bemerkungen

Schreibe einen Kommentar

Kontaktieren Sie uns