Anmeldung

(nur registrierte Mitglieder)

Über die Wirkung des Gebetes

Die Wirkung jedes Gebetes – sei es ein persönliches, ein gesellschaftliches oder ein kollektives Gebet – hängt vom geistigen Niveau, Bewusstheit und Herzlichkeit des Betenden sowie von der Intention des Gebetes ab. Demnach wird derjenige erreicht, dem dieses Gebet gewidmet ist.

  • Wenn es für persönliche Angelegenheiten gebetet wird, hängt die Wirkung des Gebetes von der Herzlichkeit des Betenden ab, soviel es sein Karma zulässt. Es ist ein persönliches Gebet.
  • Wenn es für die Nächsten, Bekannte oder auch andere Menschen, die Hilfe brauchen, gebetet wird, verteilt sich die Energie folgenderweise: ein halber Teil bleibt bei dem Betenden, der zweite Teil der Energie lässt sich in der Aura des Menschen, für den es gebetet wird, nieder und wirkt soweit, wie es das Karma von beiden erlaubt. Deshalb ist ein solches Gebet besonders gut für die Harmonisierung der Beziehungen. Es ist ein persönliches Gebet.
  • Wenn Ihr für diejenigen betet, die Euch auf verschiedene Weise schaden, wird das Karma der Beziehungen gelindert. Es ist ein persönliches Gebet.
  • Wenn es für die Eltern und Ahnen gebetet wird, so reinigt das Gebet das ganze Egregor der Verwandschaft. Es ist ein persönliches Gebet sowie ein Gebet für die Verwandschaft.
  • Wenn man für Lehrer, geistige Führer oder Wohltäter betet, bedeutet ein solches Gebet die Dankbarkeit. Die Energie des Gebetes verteilt sich folgenderweise: ein Teil bleibt bei dem Betenden und wirkt wie ein Segen der Menschen, für die er betet. Der andere Teil der Energie trägt zu Angelegenheiten und Werken des geistigen Führers oder Wohltäters bei. Zum Teil ist das ein persönliches, zum Teil – ein kollektives Gebet.
  • Wenn es für diejenigen gebetet wird, die nicht beten, so wird in den Herzen dieser Menschen Gutwilligkeit gezüchtet. Es ist ein kollektives Gebet.
  • Wenn es für Übeltäter gebetet wird, so kann der Betende die Wirkung deren Energie im eigenen Inneren erleben. Daher können nur diejenigen für die Übeltäter beten, die ihre eigene Negativität kennen und daran arbeiten. Die Energie des Gebetes bewirkt reinigend die Menschen, die die Seele haben. Infolgedessen ist es möglich, dass ihr Gewissen erwacht. Bei denjenigen, die keine Seele haben, kann die Wirkung des Gebetes die Hemmung der üblen Taten oder die Beschleunigung der Realisierung deren Folgen hervorrufen. Es ist ein kollektives Gebet.
  • Wenn es für ein bestimmtes Land und dessen Menschen gebetet wird, so kann das Gebet die Prozesse der Reinigung in Regierungsstrukturen des Staates sowie in Menschen akitivieren, soweit es das Karma erlaubt. Jedoch das bedeutet nicht, dass das schlechte Karma sofort gelöst und durch das gute Karma ersetzt werden kann. Man sollte ständig und nicht gelegentlich dafür beten, denn das Karma des Staates umfasst die Qualität von Denken, Sprechen und Taten der Menschen, die dort wohnen und je gewohnt haben – von den Anfängen der ganzen Lebensgeschichte des Staates oder des Volkes bis zur Gegenwart. Jede Okkupation sowie jeder Krieg ist die Zeit, wenn ein schweres, gereiftes Karma des Staates gelöst wird. Die Okkupanten sowie Angreifer erschaffen in diesem Fall ein schweres Karma für sich. Das bedeutet, dass nach dem Karmagesetz auch sie dasselbe Schicksal erleiden werden. Es ist ein kollektives Gebet.
  • Wenn es für die Bewusstheit der Menschheit, Frieden u.ähnl. gebetet wird, dann, abhängig von der Bewusstheit und geistiger Qualität des Betenden, wird der Beitag zum Gelingen der Arbeit geleistet, welche von den Lichtwesen in feinstofflichen Welten vollzogen wird. Daher wenn eine Million von vielen Milliarden der Erdeinwohner jeden Tag eine halbe Stunde oder eine Stunde dafür ständig betet, wird auf der Erde Frieden herrschen und die zunehmende Macht des Lichtes wird das Böse abschmelzen. Es ist ein kollektives Gebet.
  • Vergesst nicht, dass die Angst vor dem Krieg sowie Reden darüber – Kriege anzieht. Gespräche über den Frieden, indem man dafür betet oder arbeitet, wie man fähig ist und kann, formt die Energie des Friedens und der Liebe. Jeder entscheidet selbst, von welcher Energie umgeben er lebt und welche Energie er ausstrahlen will.

2015 02 07
Astrea

Kontaktieren Sie uns