Anmeldung

(nur registrierte Mitglieder)


Warning: Illegal string offset 'url' in /home/antropoteo/domains/antropoteosofija.lt/public_html/wp-content/themes/open_source/header.php on line 593

Erscheinungen der heiligen Jungfrau Maria in Litauen

Die Gottheiten einer beliebigen geistigen oder religiösen Richtung ist ein Aspekt der Ausstrahlung vom Allgemeinen Bewusstsein (Großem Licht, Absoluten, Gott…) in Form, die von der Auffassung dieser Richtung abhängig ist. Der Ursprung aller diesen Gottheiten ist derselbe, obwohl es an manchen Orten mehr, an anderen – weniger von ihnen gibt.

Bezieht man sich auf den weiblichen Aspekt des Wesenskerns aller Gottheiten, so haben Menschen am Anfang aller Anfänge an die Große Mutter geglaubt, die alle ihren Kinder liebt und in ihren Schutz nimmt. Menschen wendeten sich an Sie, Trost und Hilfe suchend. Im Laufe der Zeit bildeten sich an verschiedenen Orten der Welt die Religionen. Sie wurden an das Bewusstsein der Menschen in bestimmten Orten angepasst. Die Zahl von Gottheiten wurde immer größer. Sie wurden mit unterschiedlichen Namen genannt, jedoch ihre wesentlichen Funktionen waren ähnlich.

Diese Gottheiten werden durch Gebete und Glauben von Menschen versinnlicht. Auf diese Weise gewinnen sie ihren festen Platz in Astralwelten. Von dort aus können sie dann wirklich Bewohnern der Erde helfen.

Die Erscheinungen von Gottheiten sind wichtige Ereignisse für das Land, wo sie stattfinden, und auch für die ganze Welt, die an diese Gottheit glaubt. An Orten, wo sie erscheinen, wird ein göttlicher Samen hinterlassen, der göttliche Emanationen im breiten Radius ausstrahlt. Aus diesem Grund sollte man diese Orte wie die größten Wertobjekte schützen und pflegen.

Die Wallfahrten zu Erscheinungsorten sind Reinigungsreisen für Pilger. Es ist wichtig, mit offenen Herzen zu solchen Orten zu wandern, damit subtile Systemen durchlässiger werden und Reinigung vollständiger stattfinden kann. So kann der Geist, der an anderen Ebenen dieses Ortes weilt, das Herz berühren.

In Litauen gibt es viele Erscheinungsorte der Heiligen Jungfrau Maria. Wenige davon sind von der Kirche anerkannt worden. Ihre Wirkung hängt dennoch nicht von der Anerkennung ab: diese ist vorhanden oder nicht. Wenn eine Erscheinung erfolgte, so ist ihre Energie mehr oder weniger im Raum des Ortes präsent. Darum sollt Ihr zu diesen Orten selbst reisen und spüren, welcher von ihnen euer Ort ist. Nachdem Ihr ihn findet, wird er zum Ort eurer Stärke und Heilung. Vergesst aber nicht, dass derjenige, der ernten will, säen muss. Seid nicht faul, räumt diesen Ort auf, sammelt Müll und leistet euren Beitrag zur Ordnung an diesem Ort. Physische Hände aller Gottheiten sind Hände von Menschen, die auf der Erde wohnen. Vergesst das nie. Gottheiten säen heilige Samen, jedoch der Mensch muss mit seinen Händen diese gießen und pflegen.

Dieses Büchlein ist eine Art Führer zu zehn Orten Litauens, wo die Heilige Jungfrau Maria erschienen ist.

 

ILGEVIČIENĖ, Audronė, ILGEVIČIUS, Petras. Švč. Mergelės Marijos apsireiškimai Lietuvoje. Vilnius: Gamta, 2005. 93 S. ISBN 9955-649-26-7.

2. Ausgabe. Vilnius: Tiamata, [2014]. 104 S. ISBN 978-9955-31-046-4.

 

Bemerkungen

Schreibe einen Kommentar

Kontaktieren Sie uns